Nepal 06.12.2008 - 26.12.2008

Das Land der Stufen !!!

 

5.12.08

Endlich geht’s wieder los. Nachdem wir unsere vielen Sachen endlich gut verstaut haben, fahren wir um 19.10 Uhr zu Jörgs Vater, der uns dann zum Flughafen bringt. Obligatorisch geht’s dann zum Mäckes und nach kurzem Anstehen an der Passkontrolle, können wir auch schon direkt einchecken. Haben einen guten Sitzplatz und der Flug bis Doha ist schnell vorbei.

 

6.12.08

In Doha verschlafen wir den Großteil des 4-std. Aufenthalts und sitzen um 10h im Flieger nach Kathmandu. Der Flieger landet überpünktlich - leider müssen wir sehr lange auf das Gepäck warten (aber Hauptsache es ist dann alles da).

Der Abholservice von „Yolanda“ klappt auch super und so sitzen wir dann auch kurz darauf beim Abendessen im Restaurant. Erzählen noch bis 21h mit zwei deutschen Mädels – da wir morgen früh raus müssen, gehen wir dann aber zu Bett.

 

07.12.08

Stehen um 6h auf, packen, kleines Frühstück und um 6.30 h geht’s zur Greenline Station. Um 7.30 startet der Bus in Richtung Pokhara (18$). Auf dem Weg wird 2 x Pause gemacht (Frühstück und Mittagessen – das nicht wirklich gut ist) ,

0007-IMG_1073

 

die meiste Zeit schlafen wir auch hier wieder. Um 15h erreichen wir den Busbahnhof in Pokhara, wo auch schon Margot in Begleitung von Claudia auf uns wartet. Mit ihr fahren wir dann direkt zu Johannas Home Ressort, wo wir ein riesiges Zimmer mit toller Aussicht (super sauber) beziehen. Bis zum Abendessen plaudern wir dann mit den beiden. Danach gehen wir aufs Zimmer, um schon mal unsere Sachen zu sortieren. Schlafen gegen 22 h.

 

08.12.08

Stehen um 7 Uhr auf und Frühstücken. Danach fahren wir gemeinsam mit Margot in die Stadt, um uns das ACAP und TIMS ausstellen zu lassen – geht schnell und problemlos (auch wenn Margot das vorher nicht glauben wollte). Danach bummeln wir in Lake Side entlang den Shops, essen ne leckere Pizza und wechseln ne Ladung Geld in der Bank (weil es hier einen besseren Kurs gibt – dafür dauert es länger). Jörg besorgt in der Agency noch einen Van für die Fahrt nach NayaPul für 2.000 NRP. Den Rückweg nehmen wir zu Fuß in Angriff und treffen direkt auf Dahn und Sau Bir. Besprechend auf der Dachterrasse unsere Trekkingtour. Claudia wird sich uns anschließen, da sie nicht alleine laufen möchte. Zum Abendessen gibt es super leckere Momos – für Jörg auch mit Nachschlag. Danach sitzen wir noch lange mit Margot und Claudia zusammen und plaudern. Vor dem Schlafen werden noch die Rucksäcke gepackt bzw. überlegt welche Sachen in Pokhara bleiben.

 

09.12.08

6h aufstehen, gefrühstückt. Um 7h sollte eigentlich der Van kommen .. aber leider kommt dieser nicht. Nach div. Telefonaten mit der Agency und Dhan (nepalische Pünktlichkeit) steht der Van um 8h im Hof. Nun geht’s auch direkt los, unterwegs sammeln wir noch die beiden Jungs ein, und gegen 10h sind wir in NayaPul (1070 m).

0032-_MG_0002

Laufen erstmal ne halbe Std. und machen dann eine erste Frühstückspause. Der Trek führt entlang dem Fluss durch die kleineren Örtchen, wo ein Guesthouse auf das andere folgt.

0070-_MG_0037

Erreichen gegen 15h Tikhedhungga (1540m) und quartieren uns im Chandra Guesthouse ein.

0080-IMG_1129

Dort nehmen wir gleich noch alle eine warme Dusche. Da wir alle Hunger haben, gehen wir schon früh zum Essen, danach sitzen wir noch und erzählen mit einem kenianischen Pärchen. Leider treibt uns die Kälte in dem ungeheizten Raum (natürlich sind die Türen auch noch offen) früh auf unsere Zimmer in den warmen Schlafsack.

 

10.12.08

Super geschlafen. 7h Frühstück, 7.45h laufen wir los. Der Weg führt stetig bergauf – über viele Stufen!

0089-_MG_0047

Da wir aber schön langsam laufen, geht es von der körperlichen Belastung. Machen 2 Essenstops und kommen gegen 15 h in Ghorepani an. Beziehen ein Zimmer im Hungry Eye (sehr zu empfehlen) und laufen um 15.30h los auf den Poon Hill um den Sonnenuntergang zu sehen. Machen viele schöne Bilder von dem tollen Panorama.

0137-_MG_0086

0156-_MG_0101

Bleiben bis zum Sonnenuntergang – machen uns dann auf den Rückweg, da es doch ziemlich kalt und windig ist. Auch heute gibt es wieder eine warme Dusche – und auch einen warmen Holzofen ;-)). Das Essen ist auch super lecker und reichlich. Erzählen mit einigen anderen Touris und gehen als letzte gegen 21h ins Zimmer. Nachdem Jörg noch einige Nachtaufnahmen gemacht hat, schlafen wir.

0209-_MG_0150

 

11.12.08

Lange geschlafen, danach gemütlich gefrühstückt. Heute liegt lt. Dhan eine kurze Strecke vor uns, von daher keine Eile. Trotzdem laufen wir um 8.30h los. Erstmal geht’s wieder einen Berg hoch, das tolle Panorama (gegenüber Poon Hill), entschädigt uns allerdings dafür.

0223-_MG_0163

Danach laufen wir wieder lange bergab, durch einen Wald (viele Rhododentronbäume), sehr felsig entlang von einem Bach. Da wir ja viel Zeit haben, machen wir mittags eine längere Rast in Banthanti, welches am Bach im Tal liegt. Nach weiteren 1,5 Std. bergab bzw. 30 Min. Aufstieg erreichen wir um 14h schon Tadapani.

0262-IMG_1204

Waschen dort ein paar Sachen aus und den Rest des Mittags verbummeln wir mit lesen und fotografieren.

0285-_MG_0218

 

Zum Abendessen setzen wir uns zu Guides und Familie in die Küche, da die Dining Hall zu kalt ist. Essen lecker Dhal Bat und trinken dazu Tee mit Rum (der wärmt wenigstens etwas von innen). Um Geld für eine bessere Stromversorgung zu sammeln laden die örtlichen Frauen ins Nachbar-Guesthouse ein, wo wir ab 19h mit Nepali Gesang und Tanz unterhalten werden. Macht wirklich Laune, auch wenn sich viele der Lieder für uns gleich anhören.

 

12.12.08

6.30 Sonnenaufgang genossen. 7h aufgestanden und zusammengepackt. Frühstücken draußen in der Sonne und verplaudern uns dann noch eine Weile mit einem netten Polen. Auch heute haben wir nur eine kurze Strecke, von daher ist keine Eile geboten. Laufen um 9h los und laufen ca. 2 Std. bis Churtung.

0251-_MG_0198

Bleiben dort ca. 2 Std. spielen Volleyball, liegen in der Sonne und essen Suppe (fast ein bisschen zu lange Pause!).

0339-_MG_0260

Um 13.30h laufen wir dann endlich weiter und um 15.30h sind wir in Chomrong.

Die Strecke ist auch wieder sehr sehenswert – entlang den Höfen und Feldern. Nehmen uns ein Zimmer im Kalpana GH und können wieder warm duschen (Luxus pur).

0362-IMG_1254

Waschen noch ein paar Sachen aus und genießen die schöne Aussicht (auf Annapurna und Machapuchare) vom Balkon. Zum Abendessen setzen wir uns in die Dining H. (die leider auch wieder nicht beheizt ist) und bleiben dort bis 19.30h. Danach gehen wir aufs Zimmer uns lesen im kuscheligen Schlafsack.

 

13.12.08

7h aufstehen, Frühstück .. 8.30h geht’s weiter.

0378-_MG_0299

Nach 2 Std. bergab / bergauf machen wir unsere erste Rast, 2 Std. später erreichen wir Bamboo zur Mittagspause (Jörg schlägt sich den Bauch so richtig voll). Gegen 15h sind wir in Dovan und quartieren uns im Dovan GH ein. Auch hier gönnen wir uns eine warme Dusche (die 100 NRP sind es wert). Danach sitzen wir gemütlich in der Dining Hall, die recht lange warm bleibt, da sie tagsüber in der Sonne liegt. Gegen 20h ins Zimmer – 21h geschlafen.

 

14.12.08

7 h aufstehen, Frühstück – gegen 8 Uhr losgelaufen. Um 9.30h erreichen wir Himalaya - wo es noch sehr kalt ist, da es im Schatten liegt – und machen Teepause.

0423-_MG_0341

Gegen 10h geht’s weiter und 2 Std. später sind wir in Deurali, wo wir eine ausgiebige Mittagspause mit gutem Essen machen. Danach laufen wir noch 2 Std. weiter zum MBC.

0450-_MG_0361

Die Landschaft ähnelt nun doch der von letztem Jahr – Fluss, alles eher karg mit wenig Vegetation – sehr schön und beeindruckend.

0452-IMG_1296

Leider ist die Sonne schon weg, als wir im GH ankommen, somit nehmen alle in der kalten Dining Hall Platz und beobachten den Sonnenuntergang (Jörg macht draußen noch einige Aufnahmen).

0461-_MG_0371

Da es irgendwann egal ist, dass die herumliegenden Decken ziemlich „muffeln“ – decken wir uns damit noch etwas zu. 18h gibt’s Abendessen, um 19h ins Zimmer zum Aufwärmen in den Schlafsack. Schlafen gleich, da wir morgen früh aufstehen möchten.

 

15.12.08

4.15h klingelt der Wecker – 4.30h geht’s los zum ABC. Da der Mond so hell scheint, brauchen wir nicht mal unsere Kopflampen, um den Weg zu finden. Es ist zwar kalt, laufen uns aber warm. Irgendwie ist die Atmosphäre total schön – fühlen uns wie die „großen Abenteurer“. Gegen 6 h erreichen wir das ABC und kurz darauf sind auch schon die ersten Sonnenstrahlen an den Berggipfel zu entdecken. Genießen den Moment und Jörg macht wieder viele Bilder.

0479-_MG_0391

0500-_MG_0417

Da es aber ohne Bewegung saukalt ist, ziehen wir uns darauf für einen warmen Tee in die Dining Hall zurück (wo es leider auch nicht viel wärmer ist). Treffen dort die Singapuris und auch den netten Polen wieder. Bleiben eine Weile sitzen – aber der Hunger treibt uns wieder runter zum MBC.

0520-_MG_0441

Sind um 9h zurück und frühstücken erstmal gemütlich. Nachdem wir alles verstaut haben, heißt es schon wieder Abschied nehmen von diesem schönen Fleckchen Erde. Irgendwie sind wir alle traurig, denn nun beginnt der Rückweg.

0573-IMG_1325

Um 12h sind wir in Deurali und machen Mittagspause. 13.30h geht es weiter, wieder viele Stufen abwärts durch den schönen Rhododendronwald

0589-_MG_0512

und 2 Std. später erreichen wir auch schon Dovan. Bleiben wieder im Dovan GH und nehmen erstmal wieder alle eine warme Dusche, danach wie immer einen großen Pot Masala Tee. Nachdem die Sonne weg ist verziehen wir uns in die warme Dining Hall, erzählen mit Dhan, SauBir und Claudia und trinken Schwarztee mit Rum. 18h gibt’s lecker Abendessen, 20h ins Bett. Heute tun uns alle irgendwie die Knie weh – kein wunder bei 500m Höhenmeter Aufstieg und 1600 m Abstieg.

 

16.12.08

Lange geschlafen und gemütlich gefrühstückt. Heute sind nur 4 Std. Gehzeit geplant, von daher keine Eile.

0605-IMG_1340

Kurz vor 9 h machen wir uns auf den Weg – 10 h Teestop in Bamboo. Um 12h sind wir in Sinuwa für Mittagessen. Genießen die Sonne, lesen und unterhalten uns mit dem Kenianer den wir die ganze Strecke auch immer wieder gesehen haben.

0623-_MG_0540

Gegen 13.30h gehen wir weiter und sind 2 Std. später in Chomrong. Nehmen das gleiche GH wie auf dem Hinweg (hatten auch noch einige Sache deponiert). Lernen beim Essen noch 2 Koreaner und 2 Chinesinnen kennen, mit denen wir viel Spaß haben. Um 20h gehen wir aufs Zimmer und lesen im warmen Schlafsack.

 

17.12.08

7h aufgestanden, gefrühstückt – 8 h losgelaufen in Richtung KimrongKhelo.

0668-_MG_0591

0690-IMG_1378

Machen dort einen kurzen Teestop – 11 h geht’s weiter.

0695-_MG_0614

Nachdem wir den langen Aufstieg nach Komrong geschafft haben entscheiden wir uns ohne Pause noch bis nach Ghandruk weiterzulaufen. Das entpuppt sich als wirklich schönes Dörfchen, sehr ländlich und trotz vieler GH’s sehr heimisch.

0733-IMG_1401

Quartieren uns im Annapurna Hotel ein (der Name verspricht mehr ...) und essen erstmal ne Kleinigkeit. Danach drehen wir noch ne Runde durch die Gassen - Gurung Museum, viele Kinder fotografiert und ne German Bakery gefunden (lecker Cinemon Roll).

0742-_MG_0677

Zurück im GH ist mittlerweile auch ne große Studentengruppe aus Pokhara eingetroffen – leider ist es nun vorbei mit Idylle und der Ruhe der Nächte davor. Irgendwie vermissen wir gleich unsere kleinen GH’s von unterwegs. Nach dem Abendessen verziehen wir uns deshalb auch direkt ins Zimmer.

 

18.12.08

Werden wach, da alle Studies zum Sonnenaufgang auf die Dachterrasse stürmen. Der ist heute aber auch wirklich schön, da die Wolken von der Sonne rot angeleuchtet werden.

0759-_MG_0711

Frühstücken, packen und los geht’s. Von Ghandruk aus steigen wir mind. 1 h bergab (haben leider vergessen die Stufen zu zählen), landschaftlich wieder sehr schön.

0768-_MG_0724

Unten angekommen gibt’s Kekse und Masala Tee zur Stärkung für den nun folgenden Aufstieg nach Landruk. Wir kommen alle ganz schön ins Schwitzen – aber das ist ja nichts neues. Außerdem macht die Aussicht die ganze Anstrengung wieder wett. Landruk ist wie Ghandruk sehr schön. Wir sind froh, die längere Strecke für den Rückweg gewählt zu haben.

0851-_MG_0781

In Tolka machen wir dann Mittagspause und um 13.30 h geht’s mit schweren Beinen weiter. Zum Glück verläuft der Weg erstmal plan weiter, tut auch mal gut, leider kommt dann aber doch noch ein halbstündiger Aufstieg bis wir in Deurali angekommen sind.

0868-IMG_1463

Dort trinken noch einen letzten Tee und legen dann den restlichen Weg bis Pothana zurück. Auch dort finden wir wieder ein nettes GH, in dem es endlich einen warmen Ofen gibt.

0883-IMG_1467

Abendessen ist lecker und die Wärme hält uns lange in der Dining Hall.

 

19.12.08

Nach dem Frühstück ein letztes Mal zusammenpacken.

0889-_MG_0816

Um 9h machen wir uns auf den Weg über Dhamphus nach Phedi. Haben ein tolles Panorama auf die umliegenden Berge und der Weg verläuft nun auch eher plan.

0910-_MG_0828

0920-_MG_0834

 

Zum Ende steigen wir noch mal etliche Stufen bis nach Phedi ab.

0932-IMG_1490

Das von Dhan bestellte Taxi wartet auch schon, von daher geht’s gleich zurück nach Pokhara. Dort verabschieden wir uns von Dhan und Sau Bir, die direkt in den Minibus nach Kathmandu steigen. Zurück im Johannas wird erstmal ausgiebig geduscht und danach die Sachen um- bzw. aussortiert und gewaschen. Setzen uns auf die Terrasse lesen, trinken Tee und lassen die Eindrücke der letzten Tage passieren. Um 15.30h laufen wir nach Lake Site. Dort schauen wir uns noch ein paar Hotels an, da wir noch nicht wissen ob wir im Johannas bleiben (ist uns doch zu weit außerhalb). Da wir schon riesen Hunger haben, gehen wir erstmal lecker Pizza essen (JazzBar). Gegen 20h nehmen wir dann ein Taxi (300 NPR) zurück.

 

20.12.08

7.30h aufgestanden und gefrühstückt - ein letztes Mal Apple Pancake. Leider ist der Himmel bewölkt und die Berge sind nur zu erahnen. Vor daher entscheiden wir uns ins Mountain Museum zu gehen. Verweilen dort so 2,5 h und laufen dann zu Lake Side. Jörg braucht erstmal wieder ne Pizza, danach klappern wir die Shops ab.

0958-_MG_0867

Da wir nun schon in der Nähe sind, machen wir noch einen Abstecher ins Namaste Childrens Home und sehen uns das Ganze an. Da es schon anfängt zu dämmern, suchen wir ein Taxi, das uns zurück bringt. Finden auch eines für wenig Geld (150NRP), allerdings kennt der Fahrer dafür auch nicht den Weg. Gegen 18h wieder zurück und um 19h gibt’s lecker Momos zum Abendessen.

 

21.12.08

8h Frühstück – 10h geht Jörg zusammen mit Claudia los nach Mahendrapul.

0965-_MG_0876

0973-_MG_0885

Corinna macht sich nen faulen ....Gegen 17h ist Jörg zurück, hat viele Bilder geschossen und die Flugtickets nach KTM gebucht (95$). Bleiben die restlichen 3 Tage auch noch hier im Johannas – werden aber unser eigenes Ding machen. Abends lädt uns Claudia und Margot zu Suppe und Pizza ein. Verdrücken uns nach dem Essen allerdings wieder aufs Zimmer.

 

22.12.08

Erster Blick aus dem Fenster ... Nebel! Keine Eile angesagt. Nach Frühstück und Lesen nehmen wir um 11h den Lokalbus nach Mahendrapul. Laufen dort ein bisschen rum, kaufen ein paar Sachen ein und machen viele Photos. Danach mit dem Bus nach Lake Site zum Shoppen: Softshell 700 Rp., 2xArmband 550, 2xMicrofaser Handtuch je 350, 4xPlatzdeckchen + Mitteltischläufer 900, 5 kl. Täschchen 570, Mütze 150, Steine für Carrom Spiel 60, Fotoalbum 775, Kalender/Landkarten 1400. Und weil Shoppen hungrig macht, gehen wir danach im Maya lecker essen. Gutes indisches Essen, nette Atmosphäre, offenes Feuer, gute Musik. Um 18.30h nehmen wir ein Taxi zurück (250NRP). Den restlichen Abend bei Kerzenschein (Stromausfall) und Rum mit Cola im Zimmer verbracht.

 

23.12.08

7.30h aufgestanden, kurz Tee getrunken danach mit Bus+Taxi nach Lakeside gefahren um bei Mayas zu frühstücken. Lecker Trekkers Breakfast mit Omelett, Spinat, Müsli, Kartoffeln, Gemüse usw. ... viel besser wie bisher! So gestärkt machen wir uns auf den Weg nach Sarankot. Mal wieder Treppen .. und schwitzen. Dort angekommen drehen wir ne Runde (sehr touristisch – zu viel „Hello Money“) und setzen uns abseits in ein kleines Resto für Teepause.

1094-IMG_1544

Leider ist es auch heute sehr wolkig, von daher kein Bergpanorama, aber immerhin Blick auf Pokhara mit See. Treffen 2 Holländerinnen (die 9 Monate mit dem Fahrrad unterwegs sind) und erzählen lange mit ihnen. Um 15h machen wir uns auf den Rückweg.

1122-IMG_1560

In Lake Side angekommen checken wir Emails und gehen danach im Moonlights Essen. Um 18.30h mit dem Taxi zurück und endlich duschen (so schön, nach einem schweißtreibenden Tag). Treffen Anne + Matthias die auch für 2 Nächte im Johannas bleiben und erzählen lange mit ihnen.

 

24.12.08

7.30h aufgestanden – Tee und Kaffee im Zimmer. Um 9h machen wir ins auf den Weg Richtung Stadt. Nehmen diese Mal ab Mahatgouda den Bummelbus in Rtg. Stadt, steigen in der Nähe vom Tibetian Viertel aus und frühstücken dort in einer German Bakery. Danach zu Fuß durch die Felder auf den Weg zum Wasserfall gemacht. Eintritt ganze 20NPR – aufgrund des fehlenden Wassers momentan nicht wirklich sehenswert.

1172-_MG_1045

Egal, laufen dann weiter zur World Peace Pagoda – ca. 1 h.

1205-_MG_1066

Sehr schön mit toller Aussicht auf Pokhara (nur leider wieder Berge zu sehen). Bleiben einige Zeit dort und machen uns um 16 h auf den Weg nach Lake Side. Treffen uns im Maya mit Matthias und Anne zum Abendessen (ist Heilig Abend). Wieder gut gegessen und viel erzählt. Um 21 h nehmen wir ein Taxi zurück. Packen noch unsere Sachen zusammen und gegen 23h wird geschlafen.

 

25.12.08

6.30h aufgestanden, Rucksäcke zugemacht, 7h gefrühstückt, 8.20h mit dem Taxi zum Flughafen. Aufgrund des Nebels verzögert sich der Abflug allerdings um eine Stunde.

1240-IMG_1602

Nachdem der Flieger dann da ist, geht alles super schnell und kurz darauf sind wir schon in der Luft. Landen gegen 11h und finden auch gleich ein Taxi, dass uns ins Trekkers Holiday Inn bringt. Bekommen ein sehr schönes Zimmer und essen dann erstmal ein Stück vom leckeren Apfelkuchen mit Tee. Danach laufen wir zum Bouddhanat Stupa und verweilen dort den restlichen Nachmittag. Finden es auch dieses Mal wieder sehr schön.

1284-_MG_1127

1286-_MG_1129

Jörg hat wieder tolle Fotomotive vor der Linse. Auf dem Rückweg nehmen wir noch das Carrom Spiel (650 NRP) mit. Zurück, brauchen wir nun erstmal eine Dusche, da wir von der Straße total eingestaubt sind. Danach zum Essen und früh zu Bett. Morgen geht der Flieger gen Heimat.

 

26.12.08

6h aufgestanden, alles eingepackt!

Eigentlich wollte uns Dhan um 6.45h mit einem Taxi abholen, leider kommt er nicht. Als er um 7h immer noch nicht da ist, besorgt Jörg ein Taxi und wir können endlich los zum Flughafen. Dort sind wir schnell mit dem Einchecken fertig und um 9h geht der Flug nach Doha.

1353-_MG_1194

Da die Zwischenlandung diesmal nur 1,5 h ist, brauchen wir nicht lange zu warten und sitzen im Flieger nach Frankfurt. Der Flug ist total leer und war können uns so richtig breit machen. 18h kommen wir an und Oli holt uns vom Flughafen ab. 19h WIEDER ZUHAUSE!

 

 

War sicherlich nicht das letzte Mal in Nepal !!

 

 

zurück zur Startseite Jörg & Corinna auf Reisen

 

nach oben Nepal 2008